Teaser-img Teaser-img

Inhalt

Werther verliebt sich unsterblich und unglücklich in Lotte. Doch Lotte ist mit Albert verlobt. Allen Konventionen zum Trotz verfolgt er seine Liebe leidenschaftlich und hofft, dass seine Gefühle erwidert werden. Lotte versucht standhaft zu bleiben, schafft es jedoch nicht, sich ganz von Werther zu lösen. Als Werther von Lottes Heirat erfährt, schreibt er einen letzten Brief und verschafft sich Alberts Pistolen.

Ein Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene und darüber hinaus. Nach dem Roman von Johann Wolfgang von Goethe. Bereits 2018 feierte das Stück mit großem Erfolg seine Premiere bei den Festspielen und absolvierte im November 2018 ein ausverkauftes Gastspiel im Comoedienhaus Wilhelmsbad. Aufgrund der weiter anhaltenden Nachfrage wird das Stück 2019 nochmals in seiner ursprünglichen Spielstätte, der Wallonischen Kirchenruine, nochmals aufgeführt.

PREMIERE
Fr, 13. JULI 2019

DAUER
1 Stunde 45 Minuten, inklusive Pause

Mitwirkende

Autor Johann Wolfgang von Goethe
Theaterbearbeitung Astrid Kohlmeier
Aufführungsrechte Per H. Lauke Verlag
Regie Patrick Dollmann
Regieassistenz/Inspizienz Christina Görkes
Pressestimmen
Hanauer Anzeiger
Christine Semmler, HANAUER ANZEIGER, 16.07.2018

„[…] Es ist ein Theaterabend zum Beobachten und Zuhören. (…) Der 23-jährige Lukas Sperber aus Hamburg verkörpert den jugendlichen Werther frisch und authentisch. (…) die 29-jährige Wienerin Samantha Steppan spielt die schöne Lotte mit der gleichen Intensität (…) Lotte und Werther werden von den gleichen Gefühlen, Fragen und Selbstzweifeln überwältigt wie Menschen, die sich heute an der Grenze zum Erwachsenenalter befinden. (…) Das tolle junge Schauspielertrio macht den anspruchsvollen Stoff wirklich sehenswert.“

Offenbach Post
Sebastian Schilling, OFFENBACH POST, 16.07.2018

„[…] äußerst gelungene Inszenierung des Sturm- und Drang-Hauptwerks. (…) Alle Plätze in der Wallonischen Ruine sind besetzt, fünf der folgenden sechs Vorstellungen sind bereits ausverkauft. (…) Dollmann inszeniert das Stück als Kammerspiel, das mit den drei Schauspielern daherkommt. Zu deren Auswahl kann man dem Regisseur nur gratulieren. Lukas Sperber spielt den verliebten Werther ansteckend entrückt. Mit der gleichen natürlichen Unmittelbarkeit spielt Sperber aber auch Werthers düstere Momente und macht damit sein Leiden an der Welt fühlbar. Samantha Steppan spielt Lotte mit selbstbewusster Heiterkeit. Doch auch ihr inneres Ringen zwischen Werther und Albert, zwischen Leidenschaft und Vernunft bringt Steppan überzeugend zum Ausdruck. Ebenfalls ein Glücksgriff: Dominik Penscheck als Albert. (…) Dollmanns Inszenierung ist aber nicht nur wegen der Leistung der Schauspieler so überzeugend. Auch das Arrangement der Szenen überzeugt. (…) Dollmann gelingt mit seinem Werther eine beeindruckende Inszenierung die nicht nur den guten Ruf der „Junge Talente“-Reihe weiter festigen wird, sondern auch den der Brüder Grimm Festspiele als Ganzes.“

Mittelhessen-Bote
Nicole Schmidt, MITTELHESSEN BOTE, 25.07.2018

Liebesleid zum Anfassen

„[…] (Dollmann)…setzt auf die Kraft der Worte und das Können seiner Protagonisten. (…) Vor allem Werthers Spiel ist derart eindringlich, dass er sein Publikum vom ersten Moment an für sich ein seine Gefühle einnimmt (…) Mit beeindruckender Intensität gibt Lukas Sperber die liebestrunkene Titelfigur und transportiert die gesamte emotionale Klaviatur derart authentisch, dass seine Leiden auch die des Publikums sind. (…) genauso muss Goethe seinen Werther gesehen haben. Auch Samantha Steppan meistert ihre Rolle mit Bravour (…) Ihr Seelenleid zum Greifen nah – das lässt niemanden kalt. (…) Bilder von großer Symbolkraft. (…) Erkennbar mitgerissen sind die Gesichter in den Zuschauerreihen […]“

Terminarchiv

13.07.2018 | 20.00 Uhr PREMIERE 19.07.2018 |20.00 Uhr 21.07.2018 |20.00 Uhr 26.07.2018 |20.00 Uhr
27.07.2018 |20.00 Uhr 27.07.2018 |16.00 Uhr Zusatztermin 28.07.2018 |20.00 Uhr DERNIÈRE

Gastspiel im Comoedienhaus Wilhelmsbad 2018
07.11.2018 | 19:00 Uhr PREMIERE 08.11.2018 | 19:00 Uhr DERNIÈRE

Wiederaufnahme 2019
Fr, 19.07.2019 | 20:00 Uhr PREMIERE Sa, 20.07.2019 | 20:00 Uhr Di, 23.07.2019 | 20:00 Uhr Mi, 24.07.2019 | 20:00 Uhr
Do, 25.07.2019 | 20:00 Uhr Fr, 26.07.2019 | 20:00 Uhr DERNIÈRE

Unsere Partner und Sponsoren