Teaser-img Teaser-img

Schneeweißchen und Rosenrot sind zwei wunderhübsche Mädchen, die mit ihrer Mutter im Wald leben. Während sie langsam zu jungen Frauen heranreifen, entbrennt im Land ein erbitterter Krieg: Menschen- und Zwergenkönig bekämpfen sich bis aufs Blut um einen Schatz, den die Zwerge geraubt haben. Der König schickt seine Söhne Rowan und Nevian los, den Schatz zurückzuholen. Seine Vaterliebe vergisst er dabei leider. Die Prinzen begegnen den Schwestern und die Herzen fliegen einander zu. Aber der böse Zwergenkönig verwandelt die Söhne in einen Adler und einen Bären, die sich den Schwes - tern zwar nähern, aber nicht von ihnen erkannt werden. Der König bemerkt zu spät, wie verblendet er war. Aber es wäre kein Märchen, wenn nicht Klugheit und Mut, Liebe und Einsicht am Ende gewinnen würden. Und – ein wenig anders als in alten Zeiten – muss nicht mehr getötet werden. Das Gute siegt auch so.

PREMIERE
 

Schneeweißchen Jessica Rühle
Rosenrot Carina Böhmer
Mutter/Erzählerin/Nerthus, weise Frau Corinna Ellwanger
Prinz Rowan (Bär) Matthias Graf
Prinz Nevian (Adler) Robert Schmelcher
Albin, Zwerg Alexander Martin
Zwergenkönig Karsten Kenzel
König, Vater der Prinzen Hartmut Schröder
Sevio, Freund der Mädchen Bastian Korff
Ensemble Sopran Ensemble Alt
Ensemble Tenor Ensemble Bariton
Isabel Flössel Inga Schlimme
Christian Kerkhoff Daniel Wernecke
Buch Dieter Gring
Liedtexte Edith Jeske
Musik und musikalische Leitung Friedrich Rau
Regie und Choreografie Marc Urquhart
Choreografische Assistenz Antonina Vasianovych
Regieassistenz Natascha Retschy/Mirjam Wolf
Inspizienz Natascha Retschy
Ton Bertram Zimmermann/Darius Lorenzen

Unsere Partner und Sponsoren