Teaser-img Teaser-img

Inhalt

Ein Esel, der zu alt geworden ist, um schwere Säcke zu schleppen, entschließt sich zu fl iehen, bevor ihn sein hartherziger Herr verjagt. Zufällig trifft er auf der Flucht auf einen Hund, der wegen seines hohen Alters erschlagen werden soll, eine Katze, die keine Mäuse mehr fangen kann und einen Hahn, der in die Suppe soll. Sie beschließen, ihr Glück als Stadtmusikanten in der Stadt Bremen zu versuchen. Doch der Weg ist lang und beschwerlich. Mitten im Wald entdecken sie eine Behausung, und voller Neugier schauen sie hinein. Dort sitzt eine Räuberbande bei einem kräftigen Schmaus. Um an das köstliche Essen zu gelangen, verjagen die Tiere die Räuber mit ihrem kräftigen Gesang und lassen es sich an der reich gedeckten Tafel wohl ergehen. Die Räuber fl iehen in Panik in alle Himmelsrichtungen, und das Haus gehört nun den Bremer Stadtmusikanten. Die vier Freunde sind sich fortan darüber einig, gegen jeden Widerstand in ihrem neuen Zuhause bleiben zu wollen. Und wie gesagt, so auch getan.

URAUFFÜHRUNG
28. MAI, 16:00 Uhr

Mitwirkende

Hahn Oscar U. Ehrlich
Katze Nadine Buchet
Hund Claudia Brunnert
Esel Helmut Potthoff
1. Frau / 3. Räuber (chin.) Barbara Bach
2. Frau / 4. Räuber (chin.) Corinna Maria Lechler
1. Mann / 1. Räuber (russ.) Benedikt Selzner
2. Mann / 2. Räuber (ital.) Umberto De Bernardo
Sheherazade / Mardschana Denise Obedekah
Buch und Regie Michael Deckner
Musik Peter Richter
Regieassistenz Ute Ehrenfels
Inspizienz Peter Allmang
Requisite Barbara Müller
Ton Jens Wunderle (Freaksound)
Licht Mirjam Lüdecke, Lukas Wegner

Unsere Partner und Sponsoren