Inhalt

Rumpelstilzchens Ruhe ist hin! Sein Chef der Koboldkönig hat ihm befohlen ein Menschenkind von königlichem Blut zu rauben. Mürrisch gehorcht er und begibt sich widerwillig in die Menschenwelt. Dort trifft er auf einen Müller und auf dessen beide Kinder Jojo und Sophie. Die sitzen gerade mächtig in der Patsche. Jojo hat im Schloss des Königs eine goldene Kette gestohlen. Um ihren kleinen Bruder zu retten behauptet Sophie die Kette aus Stroh gesponnen zu haben. Da regt sich bei der zickigen Tante des Königs, die Gier nach Gold. Sophie wird in den Schlossturm gesperrt, um noch mehr Stroh zu spinnen. Jetzt ist guter Rat teuer: Rumpelstilzchen taucht im Turm auf und bietet seine Hilfe an. Er spinnt Gold, wenn Sophie ihm ihr erstes Kind verspricht.

Wird es Sophie gelingen seinen Namen zu erfahren, bevor er ihr Kind raubt?

Jan Radermacher, der Preisträger des 1. Autorenwettbewerbes der Brüder Grimm Festspiele, hat aus dem bekannten Märchen ein pfiffiges und unterhaltsames Stück mit Musik, Charme und Witz für die ganze Familie gemacht.

PREMIERE: 23. Mai 2015

Mitwirkende

Buch/Regie/Musik: Jan Radermacher
Musikalische Leitung: Markus Syperek
Choreographie: Bart De Clercq
Arrangements: Timo Riegelsberger
Bühne: Tobias Schunck
Kostüme: Ulla Röhrs
Pressestimmen
Offenbach Post, 26.05.2015, Christian Spindler

Ein Lied auf die Freundschaft

Wenn...die Kinder noch auf dem Heimweg den "Koboldzaubertanz" singen und tanzen, dann haben Autor, Regisseur und Schauspieler ziemlich viel richtig gemacht./[...] Jan Radermacher...hat das fragmentarisch anmutende Grimmsche Original erweitert, manches umgeschrieben und daraus eine originelle, raffiniert und charmant erzählte Geschichte gemacht./[...] Erstaunlich einfallsreich, erstaunlich kurzweilig und immer wieder erstaunlich komisch./[...] Die flotte Inszenierung...glänzt mit einer veritablen Leistung aller acht Darsteller.../[...] Es ist ein Riesenvergnügen für Kinder und auch für Erwachsene äußerst amüsant.

Gelnhäuser Neue Zeitung, 27.05.2015, Nicole Schmidt

n mürrischer Kobold erobert alle Herzen

[...] [Die Kostüme] sind ... insgesamt ein wahres Fest fürs Auge, und Kostümbildnerin Ulla Röhrs hat hier mit ihrem Team und viel Liebe zum Detail erneut Großartiges geleistet./[...] Hier spielt ein Ensemble, das ebenso als Ganzes perfekt harmoniert, als auch durch die Darstellung der einzelnen Charaktere zu überzeugen weiß./ Die Handlung ist kurzweilig, die Dialoge sind witzig und werden durch Gesangspassagen mit Ohrwurm-Potenzial abgerundet./[...] Viele pfiffige Einfälle, wie die Zwiegespräche Rumpelstilzchen mit der Erzählerstimme oder die Anspielungen auf Filmszenen ..., sorgen daneben für zahlreiche Lacher und ebenso viel Szenenapplaus./[...] Ach wie gut, dass jeder der Anwesenden weiß, dass ein über 200 Jahre alter Klassiker in frischem Gewand Kinder und Erwachsene gleichermaßen vom Hocker hauen kann.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.05.2015, Luise Glaser-Lotz

Kauziger Kobold mit gutem Kern

[...] Rumpelstilzchen ist kauzig und verschroben, besitzt aber doch einen guten Kern, ohne dadurch auch nur eine Spur langweilig zu sein./[...] Radermacher erfand eine eigene, originelle Geschichte[...]Seine Figuren sind lustig, ohne albern zu sein, und tiefgründig, aber nicht theatralisch./[...] Rumpelstilzchen macht allen Spaß./[...] Die Schauspieler agieren natürlich und originell, allen voran Hans B. Goetzfried.../[...] die Bühne passt perfekt zur Inszenierung. Sie öffnet sich an verschiedenen Stellen und auf mehreren Ebenen, um die Zuschauer optisch in eine faszinierende Märchenwelt zu führen./ Und die flotte Musik bleibt auch auf dem Nachhauseweg noch im Gedächtnis.

Frankfurter Rundschau, 26.05.2015, Gregor Haschnik

Sensibles Rumpelstilzchen

[...] Radermacher...hat eine schnelle, witzige und vielschichtige Version des Klassikers auf die Bühne gebracht, die Werte unterhaltsam vermittelt./[...] Rumpelstilzchen ist kein eindimensionaler, böser Kobold. Hans B. Goetzfried schafft es, Rumpelstilzchen energisch und sensibel zugleich zu spielen./[...] Barbara Bach ist eine super-biestige Erzherzogin Irmengard, in einem spektakulären pechschwarzen Kleid. Marius Schneider...macht Müllerssohn Jojo...zum cleveren Lausbuben./[...] die Musik bringt Abwechslung, mit einem interessanten Stilmix: eine kleine Rap-Einlage, Balladen Soul und Schlager./[...] den eingängigen Kobold-Zauber-Tanz werden bestimmt viele Kinder tanzen und singen wollen.
Absolut sehenswert - für Kinder wie für Erwachsene.

Hanauer Anzeiger, 26.05.2015, Marc-Thorben Bühring

Koboldtanz mit Kultpotenzial

[...] seit Samstag [ist] der Koboldzaubertanz angesagt! Bei der Uraufführung von Rumpelstilzchen zog der Tanz das Publikum gleich in seinen Bann, ruhig auf seinem Platz saß keiner mehr./[...] Seinen Charme erhält das Stück insbesondere durch die Brücken, die Radermacher zur heutigen Zeit baut./[...] Mit dem Koboldzaubertanz erlebt das Stück...seinen Stimmungshöhepunkt. So amüsant ist selten eine Pause eingeläutet worden./[...]
Radermacher ist es gelungen, den Bogen vom klassischen Märchen zur heutigen Zeit zu spannen[...] Das Publikum dankte es mit stehenden Ovationen.[...]

Termine

Unsere Partner und Sponsoren