100x10 Platzhalter

PRESSESTIMMEN

DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER

Die Tragödie von Lotte und Werther

„[…] Es ist ein Theaterabend zum Beobachten und Zuhören. (…) Der 23-jährige Lukas Sperber aus Hamburg verkörpert den jugendlichen Werther frisch und authentisch. (…) die 29-jährige Wienerin Samantha Steppan spielt die schöne Lotte mit der gleichen Intensität (…) Lotte und Werther werden von den gleichen Gefühlen, Fragen und Selbstzweifeln überwältigt wie Menschen, die sich heute an der Grenze zum Erwachsenenalter befinden. (…) Das tolle junge Schauspielertrio macht den anspruchsvollen Stoff wirklich sehenswert.“

Christine Semmler, HANAUER ANZEIGER, 16.07.2018

----------------------------------------------------------------------------------

Neuer Blick auf einen Klassiker

„[…] äußerst gelungene Inszenierung des Sturm- und Drang-Hauptwerks. (…) Alle Plätze in der Wallonischen Ruine sind besetzt, fünf der folgenden sechs Vorstellungen sind bereits ausverkauft. (…) Dollmann inszeniert das Stück als Kammerspiel, das mit den drei Schauspielern daherkommt. Zu deren Auswahl kann man dem Regisseur nur gratulieren. Lukas Sperber spielt den verliebten Werther ansteckend entrückt. Mit der gleichen natürlichen Unmittelbarkeit spielt Sperber aber auch Werthers düstere Momente und macht damit sein Leiden an der Welt fühlbar. Samantha Steppan spielt Lotte mit selbstbewusster Heiterkeit. Doch auch ihr inneres Ringen zwischen Werther und Albert, zwischen Leidenschaft und Vernunft bringt Steppan überzeugend zum Ausdruck. Ebenfalls ein Glücksgriff: Dominik Penscheck als Albert. (…) Dollmanns Inszenierung ist aber nicht nur wegen der Leistung der Schauspieler so überzeugend. Auch das Arrangement der Szenen überzeugt. (…) Dollmann gelingt mit seinem Werther eine beeindruckende Inszenierung die nicht nur den guten Ruf der „Junge Talente“-Reihe weiter festigen wird, sondern auch den der Brüder Grimm Festspiele als Ganzes.“

Sebastian Schilling, OFFENBACH POST, 16.07.2018

----------------------------------------------------------------------------------

Liebesleid zum Anfassen

„[…] (Dollmann)…setzt auf die Kraft der Worte und das Können seiner Protagonisten. (…) Vor allem Werthers Spiel ist derart eindringlich, dass er sein Publikum vom ersten Moment an für sich ein seine Gefühle einnimmt (…) Mit beeindruckender Intensität gibt Lukas Sperber die liebestrunkene Titelfigur und transportiert die gesamte emotionale Klaviatur derart authentisch, dass seine Leiden auch die des Publikums sind. (…) genauso muss Goethe seinen Werther gesehen haben. Auch Samantha Steppan meistert ihre Rolle mit Bravour (…) Ihr Seelenleid zum Greifen nah – das lässt niemanden kalt. (…) Bilder von großer Symbolkraft. (…) Erkennbar mitgerissen sind die Gesichter in den Zuschauerreihen […]“

Nicole Schmidt, MITTELHESSEN BOTE, 25.07.2018





Neugierig auf mehr von den Grimms?

Schon vom neuen Vorteils-Abo gehört? Alle Stücke im Amphitheater besuchen und 20 Prozent sparen! Buchbar ab 4. Oktober unter 069 1340 447 und im Hanau Laden.

Infos zum Vorteils-Abo

Spielplan 2020

Hier geht's zur Schnellübersicht zu allen Terminen und Neuerungen 2020!

Spielplan 2020

Grimmsmaerchenreich

Seit Mai gibt es in Hanau auch GrimmsMärchenReich, das neue Mitmachmuseum im Schloss Philippsruhe. Mit der Festspiel-Karte
erhalten Sie 2020 einmalig freien Eintritt.

Mehr zu GrimmsMärchenReich