Regie/Musikalische Leitung/Choreografie


Balga _alex

ALEX BALGA
Seine Ausbildung erhielt Alex Balga an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, am Tanz- und Gesangstudio Theater an der Wien und den Performing Arts Studios.

Es folgten u.a. Engagements in GREASE, JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT und LES MISÉRABLES sowie Regiearbeiten am Capitol Theater Düsselforf (GODSPELL, CABARET). Für MIAMI NIGHTS lieferte Alex Balga die Idee, war Co-Autor und führte Regie. Es folgten Inszenierungen von SATURDAY NIGHT FEVER, FAME, C’EST LA VIE, TONIGHT, LAST CHRISTMAS, THAT’S LIFE, FRANK WILDHORN & FRIENDS, HAIR, KEIN PARDON – DAS MUSICAL und VOM GEIST DER WEIHNACHT.

Von 2008 bis 2015 war Alex Balga Künstlerischer Leiter von Mehr! Entertainment. Am New Yorker Broadway leitete er den Workshop für DER BLAUE ENGEL. Er inszenierte die europäische Erstaufführung von MESSIAH ROCKS (Wien), die deutschsprachige Erstaufführung des Broadwaymusicals 9 TO 5 im Zeltpalast Merzig und war Künstlerischer Leiter bei Disney’s TARZAN. Es folgte eine Neuinszenierung von HAIR für den Musical-Sommer Amstetten und DIRTY DANCING – LIVE ON TOUR. 2018 wird er die Regie bei den Vereinigten Bühnen Wien für JESUS CHRIST SUPERSTAR übernehmen und später die österreichische Erstaufführung von ROCK OF AGES inszenieren.

Dies ist sein erstes Engagement bei den Brüder Grimm Festspielen.

DORNRÖSCHEN: Regie

Dollmann _patrick17
PATRICK DOLLMANN
kam 1982 in Neuwied zur Welt und entdeckte seine Liebe zur Kunst bereits im Grundschulalter.
Im Zentrum für Bewegung, Schauspiel und Tanz in Köln begann er 1999 Schauspielunterricht zu nehmen und erlangte 2003 die Bühnenreife.

Er übernahm Engagements am Stadttheater Koblenz, Grenzlandtheater Aachen, Contra Kreis Theater Bonn, an der Landesbühne Rheinland-Pfalz, dem Theater an der Kö, dem Theater am Dom und vielen mehr. „Die Findlinge“, eine Theatertruppe der Region Koblenz, haben mit ihm als Regisseur und Autor die Freilichtspiele in Bendorf gegründet und gestalten seit fünf Jahren erfolgreich das Sommerprogramm im Koblenzer Raum.

Sein sozialkritischer Kurzfilm „Mind Off“ wurde von den Ländern Rheinland-Pfalz und Thüringen mit dem Ehrenpreis honoriert. Unter Jochen Busse spielte er im Jahr 2014 in der Komödie ACHTUNG DEUTSCH, die mit dem „Monika Bleibtreu Preis“ bedacht wurde. Im November 2014 wurde Patrick mit dem „Förderpreis der Wolfgang Arnim Nagel Stiftung“ geehrt.

Dies ist sein siebtes Jahr im Festspielensemble. In der vergangenen Saison sah man ihn als Mephisto in FAUST I und als König Magnus in DER TEUFEL MIT DEN DREI GOLDENEN HAAREN.

DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER: Regie

www.patrickdollmann.com


Engel _frank-lorenz 2017
FRANK-LORENZ ENGEL

wurde 1961 geboren und ist seit über 30 Jahren am Theater. Seit 1987 lebt er freischaffend in Berlin und spielte u.a. in Berlin, Hamburg, München, Oberhausen und Konstanz. Seit 1991 arbeitet er auch als Regisseur. Er inszenierte in Berlin u.a. im Studio des Renaissance-Theaters, dem Schlossparktheater, an der Tribüne, der Vagantenbühne sowie am Theater und der Komödie am Kurfürstendamm, in Hamburg an der Komödie Winterhuder Fährhaus und am Altonaer Theater, in Frankfurt an der Komödie und am Fritz-Rémond-Theater. Als weitere Stationen sind u.a. München, Düsseldorf, Schauspiel und Oper Kiel, Volkstheater Rostock, Winterthur, Coburg und Lüneburg zu nennen. Frank-Lorenz Engel hat inzwischen ca. 70 Stücke inszeniert, darunter viele Komödien, Gesellschaftssatiren, aber auch Klassiker, Musicals und Kinderstücke. Sein Repertoire reicht von TEUFELS GENERAL zu KABALE UND LIEBE, von PENSION SCHÖLLER zu SUNSET BOULEVARD, von RAIN MAN zum TAPFEREN SCHNEIDERLEIN.

Für Hanau schrieb und inszenierte er DAS TAPFERE SCHNEIDERLEIN und TISCHLEIN DECK DICH. Seit der Spielzeit 2013 ist er Intendant der Brüder Grimm Festspiele. Für die neue Reihe Grimm Zeitgenossen inszenierte er den Kleist-Klassiker DAS KÄTHCHEN VON HEILBRONN, Schillers KABALE UND LIEBE und in der vergangenen Saison Shakespeares WAS IHR WOLLT.

DER BRANDNER KASPAR UND DAS EWIG' LEBEN: Regie

www.frank-lorenz-engel.de


Radermacher _jan 2
JAN RADERMACHER
Er schloss seine Schauspielausbildung in Hamburg ab. Es folgten Engagements u.a. in der Komödie Winterhuder Fährhaus, dem GRIPS THEATER, Berlin, dem OHNSORG THEATER, dem ST. PAULI THEATER, sowie dem Schmidt Theater & Schmidts TIVOLI. Parallel dazu schrieb er diverse Kinder und Jugendtheaterstücke, zu denen er ebenfalls die Musik komponierte. Als Komponist war er darüber hinaus für die BURGFESTSPIELE BAD VILBEL, das KINDERTHEATER WACKELZAHN und für den Kinderbuch Verlag EDITION HOCH 3 tätig.

Als Regisseur arbeitete er zuletzt für die FREILICHTBÜHNE Altona, die AIDA SEELIVE CRUISES, die FLIEGENDEN BAUTEN, Hamburg und das THEATER LICHTERMEER. Seit 2012 hat Jan Radermacher die künstlerische Leitung im Hoftheater Hamburg übernommen.

Dies ist nun sein fünftes Jahr bei den Brüder Grimm Festspielen in Hanau. 2014 übernahm er die Regie des Familienstückes ES WAR EINMAL. Er war darüber hinaus der Preisträger des 1. Autorenwettbewerbes der Festspiele mit seiner Version von MÄRCHEN, VON EINEM DER AUSZOG, DAS FÜRCHTEN ZU LERNEN. In den darauffolgenden Jahren übernahm er erfolgreich Buch, Komposition und Regie für RUMPELSTILZCHEN, ROTKÄPPCHEN und DER TEUFEL MIT DEN 3 GOLDENEN HAAREN. Letzteres war 2017 als Gastspiel im ADMIRALSPALAST in Berlin zu Gast. Seit 2016 ist er zudem der stellvertretende Künstlerische Leiter der Festspiele. Für seine vielfältigen Talente erhielt er im Jahr 2016 den Förderpreis der Wolfgang Arnim Nagel-Stiftung.

DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE: Buch | Regie

www.janradermacher.com


Semenitsch _adisat 2

ADISAT SEMENITSCH
wuchs in Österreich auf und absolvierte dort ein Schauspielstudium. Erste Bühnenerfahrungen erwarb sie als festes Ensemblemitglied am Stadttheater Koblenz und den Städtischen Bühnen Essen. Danach wählte sie Berlin als Hauptwohnsitz und arbeitet seit 1986 als freischaffende Schauspielerin und Regisseurin.
Sie war in nahezu allen deutschen Städten auf der Bühne zu sehen. Zuletzt in der Berliner Komödie am Kurfürstendamm mit dem Stück WEIHNACHTEN AUF DEM BALKON von Gilles Dyrek.

Sie spielte in diversen Film - und TV - Produktionen mit z.B. als Physiotherapeutin in „Für alle Fälle Stefanie“ oder in „Zebralla“ von und mit Dieter Hallervorden.

Ihr Regiedebüt gab sie 2006 in der Vagantenbühne Berlin mit dem Stück SHANG A LANG.

Für Hanau inszenierte sie 2014 Jan Radermachers Bearbeitung vom MÄRCHEN VON EINEM, DER AUSZOG, DAS FÜRCHTEN ZU LERNEN. DER FROSCHKÖNIG ist ihre zweite Arbeit in Hanau.

DER FROSCHKÖNIG: Regie

Syperek _markus 2 (c) Fabian Böhle

MARKUS SYPEREK
Markus Syperek wurde in Kiel geboren. Er studierte Dirigieren, Klavier und Gesang in Lübeck und Karlsruhe.
2003-2006 war er als Solorepetitor und Kapellmeister am Volkstheater Rostock tätig mit zahlreichen Einstudierungen im Musiktheater, Dirigaten im Konzert- und Opernbereich. Außerdem arbeitete er eng mit dem dortigen Schauspiel unter Johanna Schall zusammen und war als musikalischer Leiter für zahlreiche Produktionen, wie u.a. LADIES‘ NIGHT, DAS KÄTCHEN VON HEILBRONN, HERR PUNTILA UND SEIN KNECHT MATTI und die DREIGROSCHENOPER verantwortlich.
Er arbeitete u.a. in Berlin, Braunschweig, Halle, Baden-Baden, Rostock, Hamburg und Kiel, sowie bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und dem Festival Europäische Wochen Passau. Von ihm musikalisch geleitete Produktionen der letzten Jahre waren u.a. die deutsche Erstaufführung von 13 – A NEW MUSICAL, DER KLEINE HORRORLADEN, HEUTE ABEND: LOLA BLAU, THE LAST FIVE YEARS, DIE FLEDERMAUS und HÄNSEL UND GRETEL. Seine Konzerttätigkeit führte ihn in den letzten Jahren unter anderem nach Dänemark, Schweden, Finnland, Russland, Polen, Tschechien, Frankreich, Italien, Kanada und die Schweiz.
Neben seiner Tätigkeit als Instrumentalist und Dirigent ist Markus Syperek auch als Komponist und Arrangeur für diverse Theater und Musikverlage tätig.

Markus Syperek ist außerdem als Musikalischer Leiter der Brüder Grimm Festspiele Hanau seit 2014 für sämtliche musikalische Produktionen des Festivals zuständig. Zuletzt für das Musical VOM FISCHER UND SEINER FRAU 2017.

DORNRÖSCHEN: Musikalische Leitung | Dirigent
DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE: Komposition | Musikalische Leitung

Declercq _bart 2
BART DE CLERCQ
Der gebürtige Belgier und Wahl-Hamburger stand zunächst selbst 10 Jahre lang als Schauspieler, Sänger und Tänzer in zahlreichen Musicalproduktionen, wie z.B. AIDA, TANZ DER VAMPIRE, THE PRODUCERS, HAIRSPRAY, 42nd STREET auf der Bühne bevor es ihn hinter die Kulissen zog.

Er war als Associate Choreographer des Castings der italienischen Produktion von Disney’s DIE SCHÖNE UND DAS BIEST in Italien und als choreographischer Assistent für den Kinofilm "HOTEL LUX" von Bulli Herbig, sowie als Choreograph für das Modelabel TOM TAILOR tätig.
Des Weiteren choreographierte er u.a. für die Schlossfestspiele Ettlingen (SUNSET BOULEVARD, ROCKY HORROR SHOW, CHICAGO) und das Theater für Niedersachsen (SPRING AWAKENING).

Neben seiner Arbeit als Choreograph, ist er in beratender Funktion bei der Entstehung neuer Shows und Theaterstücke tätig, wie z. B. für das Schmidt Theater, Hamburg (FORTENBACHER SINGT STREISAND) und den Comedian TEDDY, den er seit mehreren Jahren mit Artisitc Input begleitet.

Für die Brüder Grimm Festspiele ist er seit 2013 als Choreograph tätig. Unter anderem für ASCHENPUTTEL, ROTKÄPPCHEN und zuletzt VOM FISCHER UND SEINER FRAU, wofür er 2017 für den Deutschen Musical Theaterpreis, in der Kategorie Beste Choreographie, nominiert wurde.

DORNRÖSCHEN | DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE: Choreografie

www.bartdeclercq.com


Brinkmann _mona

MONA BRINKMANN

Nach Abschluss der Fachoberschule und einem damit einhergehenden, einährigen Praktikum, welches sie in der Tischlerei am Staatstheater Braunschweig absolvierte, begann sie ihre Arbeit im Bereich der Regieassistenz in der Komödie am Altstadtmarkt.
Daran schloß sich eine Hospitanz an der Berliner Komödie am Kurfürstendamm und schließlich eine viermonatige Tätigkeit am schwäbisch-fränkischen Landestheater in Dinkelsbühl an.
Danach war sie für drei Jahre am Grenzlandtheater in Aachen engagiert, wo sie auch mit der Inszenierung für ein Jugendtheaterstück betraut wurde.
Seit 2011 betreut sie viele Produktionen am Theater am Kurfürstendamm, sowie Tourneestücke des Hauses.
Während dieser Zeit folgte ein Abstecher in die Schweiz ans Theater Chur

Die Brüder Grimm Festspiele sind ihr erstes Engagement in Hanau.

REGIEASSISTENZ: DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE

Brunnert _claudia 17

CLAUDIA BRUNNERT

Bereits als junges Mädchen arbeitete sie unter der Regie von Noelte, Lietzau und Paryla. Engagements: u.a. Freie Volksbühne Berlin, Schillertheater, Stadttheater Bonn, Salzburger Festspiele, Mainzer Kammerspiele, Volkstheater Frankfurt, Frankfurter Autorentheater. Seit Oktober 2012 für verschiedene „Dinnerkrimi“-Stücke tätig.

Regieassistenzen: MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER (Komödie Frankfurt; Regie: Frank-Lorenz Engel), DER KREDIT (Fritz Rémond Theater; Regie: Frank-Lorenz Engel).

Eigene Regiearbeiten: WAS FRAUEN WIRKLICH WOLLEN (Ensemble DEFANORA), TOUR DE FARCE, ZWEI WIE BONNIE UND CLYDE

Bei den Festspielen ist sie seit 30 Jahren vor und hinter den Kulissen zu sehen. Zuletzt hatte sie die Regieassistenz bei Jan Radermachers DER TEUFEL MIT DEN DREI GOLDENEN HAAREN und spielte die Titelpartie in FRAU HOLLE.

REGIEASSISTENZ/INSPIZIENZ: DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE
INSPIZIENZ: DER FROSCHKÖNIG/DER BRANDNER KASPAR UND DAS EWIG' LEBEN

Goerkes _christina

CHRISTINA GÖRKES

1989 in Warstein geboren, wuchs Christina Görkes im sauerländischen Idyll auf, bevor es sie für das Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Germanistik und Geschichte nach Frankfurt am Main verschlug. Während ihres Studiums hospitierte sie u.a. in der Filmredaktion von ZDF/arte und in der Dramaturgie der Oper Frankfurt im Rahmen der Deutschen Erstaufführung der BARABBAS DIALOGE von Aulis Sallinen. Seit 2012 ist sie für das LICHTER Filmfest Frankfurt International tätig, wo sie zuletzt die Programmsektion Regionaler Langfilm/Wettbewerb leitete. Nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums 2014 arbeitete sie zunächst als Pressereferentin für Michael Quasts Fliegende Volksbühne und wechselte zur Spielzeit 2015/16 als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Dramaturgie an das Fritz Rémond Theater Frankfurt. Hier konnte sie weitere Eindrücke in Regie und Dramaturgie bei Produktionen von u.a. Frank-Lorenz Engel, Michael Wedekind, Thomas Weber-Schallauer und Daniel Große Boymann sammeln. Ab der Spielzeit 2018/19 wird sie als Referentin der Intendanz am Hessischen Landestheater Marburg engagiert sein.

Sie ist zum ersten Mal Teil des Festspielteams.

REGIEASSISTENZ: DER BRANDNER KASPAR UND DAS EWIG' LEBEN | DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER

Gr _tzsch _michael

MICHAEL GRÖTZSCH

geboren in Schwedt/Oder entdeckte seine Leidenschaft für Theater an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt und machte dort 2011/12 seine ersten Erfahrungen.
2012-14 absolvierte er eine Studienvorbereitung im Fach Musiktheater an der Musikschule Paul Hindemith in Berlin, wo er seitdem lebt. Danach nahm er sein Studium der Musikwissenschaft an der Humboldt Universität auf. Seither gab er u. a. Werkeinführungen für Konzerte an der Universität der Künste Berlin und der Hochschule für Musik Nürnberg und archivierte Noten der Königlichen Schauspiele/Preußischen Staatstheater aus dem 18.-19. Jahrhundert am Landesarchiv Berlin.
Im Sommer 2016 kehrte Michael zum Theater zurück und betreute das Musical DER KLEINE HORRORLADEN (Regie: Christian H. Voss) als Regieassistent bei den Burgfestspielen Bad Vilbel, gefolgt von einer Regiehospitanz am Theater Dortmund für SUNSET BOULEVARD unter Regisseur Gil Mehmert. Zuletzt assistierte er Harald Weiler im Juni 2017 am Altonaer Theater Hamburg für die Uraufführung des Musicals DER BEWEGTE MANN und leitete die Wiederaufnahme im vergangenen Oktober.

Dies ist sein erstes Engagement bei den Brüder Grimm Festspielen.

REGIEASSISTENZ: DORNRÖSCHEN-DAS MUSICAL



Publikumspreis