Regie/Musikalische Leitung/Choreografie

Hauer _holger 17

HOLGER HAUER

Holger Hauer gehört seit vielen Jahren zu den renommiertesten Regisseuren und Darstellern im Musiktheater, speziell im Bereich Musical.
Bei über dreißig Produktionen, darunter viele Ur – und deutschsprachige Erstaufführungen, hat er Regie geführt und mit seiner Arbeit das Publikum begeistert. Er zeichnet für Inszenierungen von z.B. LA CAGE AUX FOLLES, MY FAIR LADY, ANATEVKA, PASSION, EVITA, PARDON MY ENGLISH, WEST SIDE STORY und vielen mehr verantwortlich. Zuletzt inszenierte er den MEDICUS in Fulda und am Berliner Schlossparktheater das Stück DORIS DAY mit Angelika Milster.
Auf der Bühne verkörperte er so wunderbare Rollen, wie Albin/Zaza in LA CAGE AUX FOLLES, den Teufel in THE BLACK RIDER, Judas in JESUS CHRIST SUPERSTAR, Frank N Furter in THE ROCKY HORROR SHOW oder Professor Higgins in MY FAIR LADY.
Gleichzeitig ist Hauer seit nunmehr dreißig Jahren auch vor der Fernsehkamera aktiv. (Tatort, KDD, Wilsberg, GZSZ, Sternenfänger, usw.). Seit einigen Jahren ist er zudem als Übersetzer von Musicals tätig und erntet auch hier große Anerkennung. BONNIE UND CLYDE von Frank Wildhorn oder ZORRO von den Gypsy Kings, um nur zwei zu nennen, laufen erfolgreich an deutschen Theatern,.
Er selbst ist Autor von zwei Musicals: CHRIST-O – Die Rockoper und FLETSCH – SATURDAY BITE FEVER.

Für die Festspiele in Hanau übernahm er bereits die Regie für ASCHENPUTTEL 2014 und in der letzten Saison inszenierte er RAPUNZEL-DAS MUSICAL.

REGIE: VOM FISCHER UND SEINER FRAU-DAS MUSICAL

Engel _frank-lorenz 2017
FRANK-LORENZ ENGEL

wurde 1961 geboren und ist seit über 30 Jahren am Theater. Seit 1987 lebt er freischaffend in Berlin und spielte u.a. in Berlin, Hamburg, München, Oberhausen und Konstanz. Seit 1991 arbeitet er auch als Regisseur. Er inszenierte in Berlin u.a. im Studio des Renaissance-Theaters, dem Schlossparktheater, an der Tribüne, der Vagantenbühne sowie am Theater und der Komödie am Kurfürstendamm, in Hamburg an der Komödie Winterhuder Fährhaus und am Altonaer Theater, in Frankfurt an der Komödie und am Fritz-Rémond-Theater. Als weitere Stationen sind u.a. München, Düsseldorf, Schauspiel und Oper Kiel, Volkstheater Rostock, Winterthur, Coburg und Lüneburg zu nennen. Frank-Lorenz Engel hat inzwischen ca. 70 Stücke inszeniert, darunter viele Komödien, Gesellschaftssatiren, aber auch Klassiker, Musicals und Kinderstücke. Sein Repertoire reicht von TEUFELS GENERAL zu KABALE UND LIEBE, von PENSION SCHÖLLER zu SUNSET BOULEVARD, von RAIN MAN zum TAPFEREN SCHNEIDERLEIN.

Für Hanau schrieb und inszenierte er DAS TAPFERE SCHNEIDERLEIN und TISCHLEIN DECK DICH. Seit der Spielzeit 2013 ist er Intendant der Brüder Grimm Festspiele. Für die neue Reihe Grimm Zeitgenossen inszenierte er den Kleist-Klassiker DAS KÄTHCHEN VON HEILBRONN, Schillers KABALE UND LIEBE und in der vergangenen Saison Shakespeares WAS IHR WOLLT.

REGIE: Goethes FAUST I

www.frank-lorenz-engel.de


Goldfarb _tobias (c) Johanna Ruebel

LAURA UND TOBIAS GOLDFARB

Laura und Tobias Goldfarb entwickeln und inszenieren ihre Theaterstücke seit 2010 gemeinsam, seit 2014 sind sie (trotz und wegen der gemeinsamen Arbeit) verheiratet und leben mit ihrer Tochter in Berlin. Laura Goldfarb studierte Schauspiel und Bühnentanz an der Folkwang Universität der Künste. Sie hat an zahlreichen Theatern im In- und Ausland gespielt und ist derzeit in Andreas Kriegenburgs Kafka-Stück EIN KÄFIG GING EINEN VOGEL SUCHEN am Deutschen Theater Berlin zu sehen.
Tobias Goldfarb studierte Journalismus in London, neben seiner journalistischen Arbeit schreibt er Theaterstücke. Gemeinsam haben Laura und Tobias Goldfarb unter anderem am Schauspielhaus Düsseldorf, bei den Bad Hersfelder Festspielen, am E.T.A. Hoffmann-Theater Bamberg, bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall und den Schauspielbühnen Stuttgart Regie geführt. Ihre aktuelle Inszenierung CABARET ist derzeit am Theater Trier zu sehen.

Bei den Grimm Festspielen lief im letzten Jahr DIE GOLDENE GANS, das noch unter seinem Geburtsnamen Bungter veröffentlicht wurde.

BUCH|REGIE: FRAU HOLLE

Radermacher _jan
JAN RADERMACHER

Jan Radermacher schloss seine Schauspielausbildung in Hamburg ab. Es folgten Engagements unter anderem in der Komödie Winterhuder Fährhaus, dem Grips Theater Berlin, dem Ohnsorg Theater, dem St. Pauli Theater, sowie dem Schmidt Theater & Schmidts TIVOLI. Parallel dazu schrieb er diverse Kinder und Jugendtheaterstücke, darunter Bühnenadaptionen verschiedenster Märchen der Brüder Grimm zu denen er ebenfalls die Musik komponierte. Als Komponist war er darüber hinaus für die Burgfestspiele Bad Vilbel, das Kindertheater Wackelzahn und zuletzt für den Kinderbuch Verlag "EditionHoch3" tätig.
Als Regisseur arbeitete er zuletzt für die Freilichtbühne Altona, die AIDA Seelive Cruises und die Fliegenden Bauten, Hamburg. Seit 2012 hat Jan Radermacher die künstlerische Leitung im Hoftheater Hamburg übernommen.
Neben seiner Arbeit rund um die Bühne ist er als Illustrator für Kinderbücher tätig. So illustrierte er unter anderem für den Carlsen Verlag Hamburg, sowie für den Aufbau Verlag Berlin.

Dies ist nun sein viertes Jahr bei den Brüder Grimm Festspielen in Hanau. 2014 übernahm er die Regie des Familienstückes ES WAR EINMAL. Er war darüber hinaus der Preisträger des 1. Autorenwettbewerbes der Festspiele mit seiner Version von MÄRCHEN, VON EINEM DER AUSZOG, DAS FÜRCHTEN ZU LERNEN.
2015 und 2016 übernahm er erfolgreich Buch, Komposition und Regie für RUMPELSTILZCHEN und ROTKÄPPCHEN. Seit 2016 ist er zudem der stellvertretende Künstlerische Leiter der Festspiele. Für seine vielfältigen Talente erhielt er im vergangenen Jahr den Förderpreis der Wolfgang Arnim Nagel-Stiftung.

REGIE|BUCH|MUSIK: DER TEUFEL MIT DEN DREI GOLDENEN HAAREN

www.janradermacher.com


Kr _mer-eis _marco

MARCO KRÄMER-EIS

wurde im September ’92 in Gerolstein/RLP geboren. 2017 beendete er sein Studium der „Theater-, Film- und Medienwissenschaften“ im Hauptfach mit Nebenfach „Germanistik“ an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.
Schon in der frühen Jugend entdeckte er sein großes Interesse für das Theater und die Kunst. In zahlreichen Off-Theater-Produktionen stand er von Kindesbeinen an auf den ‚Brettern, die die Welt bedeuten‘ und erhielt 2012 den Abitur-Jahrgangs-Preis der Fachschaft „Bildende Kunst“ des Sankt-Matthias-Gymnasiums Gerolstein.
Auf der Bühne war er unter Anderem zu sehen am „The London Theatre“ in London, Großbritannien als Joseph Garcin in Jean-Paul Sartres GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT und als Faxe in der Deutschland-Schweiz-Tournee von WICKIE das Musical.
Als Regieassistent war er bei der „Helene Fischer Show 2016“, WICKIE das Musical und über mehrere Spielzeiten bei den Brüder Grimm Festspielen Hanau engagiert.
2016 gab er im Rahmen dieser Festspiele im Alter von nur 23 Jahren erfolgreich sein Regie-Debüt mit dem Stück BURNING LOVE von Fitzgerald Kusz.
Marco freut sich sehr, dass diese Inszenierung wegen des großen Erfolgs in der 33. Spielzeit der Brüder Grimm Festspiele wiederaufgenommen wird.

REGIE: BURNING LOVE

Syperek _markus

MARKUS SYPEREK

wurde in Kiel geboren. Er studierte Dirigieren, Klavier und Gesang in Lübeck und Karlsruhe. 2003-2006 war er als Solorepetitor und Kapellmeister am Volkstheater Rostock tätig. Am Schauspiel, unter Johanna Schall, war als musikalischer Leiter u.a. für „Swinging St. Pauli“ und „Die Dreigroschenoper“ verantwortlich. Er produzierte Musik u.a. für „Herr Puntila und sein Knecht Matti“, und „Ladies Night“. Seit 2006 lebt er in Berlin mit Engagements als Dirigent, musikalischer Leiter, Repetitor und Komponist an Opern- und Schauspielhäusern in ganz Deutschland. Von ihm musikalisch
geleitete Produktionen der letzten Jahre waren u.a. die deutsche Erstaufführung von „13 – a new Musical“, „Der kleine Horrorladen. , "The last five years".

Bei den Brüder Grimm Festspielen war er bisher als Komponist für „Das tapfere Schneiderlein“ (2012) und „Tischlein Deck Dich“ (2013) und als musikalischer Leiter in „Aschenputtel“ (2014) und als Komponist und musikalischer Leiter für „Es war einmal“ verantwortlich. In der 32. Saison war er der musikalische Leiter für „Der Gestiefelte Kater“ und „Rumpelstilzchen“ und im letzten Jahr für "Rapunzel" und "Rotkäppchen".

MUSIKALISCHE LEITUNG|DIRIGENT|KLAVIER: VOM FISCHER UND SEINER FRAU| DER TEUFEL MIT DEN DREI GOLDENEN HAAREN

Declercq _bart
BART DE CLERCQ

Der gebürtige Belgier stand zunächst selbst 10 Jahre lang als Schauspieler, Sänger und Tänzer in zahlreichen Musicalproduktionen auf der Bühne, wie z.B. „Aida“ oder „Tanz der Vampire“, bevor es ihn hinter die Kulissen zog. Er war Dance-Captain in der deutschsprachigen Erstaufführung von Mel Brook’s Broadway-Hit „The Producers – Frühling für Hitler“. Für Disney’s „Die Schöne und das Biest“ war er als Dance-Captain in Berlin und später als Associate Choreographer für das Casting der Produktion in Italien verpflichtet. Als Resident-Choreographer der deutschen Erstaufführung des Broadway-Erfolges „Hairspray“, mit Uwe Ochsenknecht und Maite Kelly, zog er nach Köln. Heute lebt er in Hamburg. Für den Bully Herbig Film „Hotel Lux“ unter der Regie von Leander Hausmann war Bart als choreographischer Assistent von Leigh Constantine tätig. Seit 2013, als er die Choreografie für „Tischlein Deck Dich“ erarbeitet hat, ist er bei den Brüder Grimm Festspielen dabei. 2014 war er verantwortlich für die Choreografie in „Aschenputtel“ und „Es war einmal“ und 2015 in „Der Gestiefelte Kater“ und „Rumpelstilzchen“. .

In der letzten Saison der Brüder Grimm Festspiele entwickelte er die Choreografien für "Rapunzel" und "Rotkäppchen".

CHOREOGRAFIE: VOM FISCHER UND SEINER FRAU| DER TEUFEL MIT DEN DREI GOLDENEN HAAREN


www.bartdeclercq.com



Brunnert _claudia 17

CLAUDIA BRUNNERT

2017 begeht sie ihr 40jähriges Bühnenjubiläum. Bereits als junges Mädchen arbeitete sie unter der Regie von Noelte, Lietzau und Paryla. Engagements: u.a. Freie Volksbühne Berlin, Schillertheater, Stadttheater Bonn, Salzburger Festspiele, Mainzer Kammerspiele, Volkstheater Frankfurt, Frankfurter Autorentheater. Seit Oktober 2012 für verschiedene „Dinnerkrimi“-Stücke tätig.
Im letzten Jahr sammelte sie erste Regieerfahrungen und inszenierte die Komödie ZWEI WIE BONNIE UND CLYDE mit dem Ensemble defanora.

Bei den Festspielen feiert sie in diesem Jahr ihre 30. Spielzeit. Sie war seit 1988 als Prinzessin, Katze oder Schwesterchen engagiert und übernahm zuletzt 2015 die Rolle der Millerin in KABALE UND LIEBE. Regieassistenzen: RUMPELSTILZCHEN 2015 und ROTKÄPPCHEN 2016.

REGIEASSISTENZ: DER TEUFEL MIT DEN DREI GOLDENEN HAAREN
FRAU HOLLE --> Frau Holle

Berndt-patschank _bianca
BIANCA BERNDT-PATSCHANK

In Berlin-Neukölln geboren und aufgewachsen, hat Bianca sich früh für Musik und Theater interessiert. Das Abitur absolvierte sie an der musikbezogenen Clay-Oberschule. Nach dem Abitur studierte sie an der Humboldt Universität zu Berlin Musik- und Bibliothekswissenschaften. Zeitgleich bot ihr das Metropol Theater die Chance praktisch zu erlernen, was man als Regieassistentin so alles braucht. Nach der Schließung des Metropol Theaters widmete sie sich erstmals vorrangig dem Studium um dann via Magdeburg und Ettlingen für ein paar Jahre nach Lüneburg zu gehen. Hier assistierte sie im Schauspiel, soufflierte, sang im Chor mit und assistierte dem Musikdirektor Urs-Michael Theus. Nebenbei moderierte sie mit einer Kollegin eine Radiosendung zum Thema Musical. 2003 zog es Bianca dann als Regieassistentin und Abendspielleiterin an die Staatsoperette Dresden. Hier kam es auch zur ersten von vielen Zusammenarbeiten mit Holger Hauer. Gastspiele führten sie unter anderem nach Mörbisch (Seebühne, Österreich), Walenstadt (Seebühne, Schweiz), Rheinsberg (Kammeroper), Friedrichshafen, Berlin, Essen u.v.m. Im Frühjahr 2014 erarbeitete sie die Hörspielfassung eines Kinderbuches, welches Weihnachten 2014 erschien. Von März bis Mai 2016 war sie Leiterin des Künstlerischen Betriebsbüros des Rhein-Main-Theaters Niedernhausen. Nach einem fünfmonatigen Intermezzo als Theatermanagerin auf der MEIN SCHIFF 3 arbeitet sie seit November 2016 freischaffend und baut ihre eigene Event-Agentur auf.

Bianca ist zum ersten Mal bei den Brüder Grimm Festspielen dabei.

REGIEASSISTENZ: VOM FISCHER UND SEINER FRAU

www.biancaberndt-patschank.jimdo.com


Linnhoff _lars

LARS LINNHOFF

Lars Linnhoff kommt aus Hamm/Westfalen und studierte an der Universität Hildesheim SZENISCHE KÜNSTE. Er hospitierte und assistierte u.a. bei den deutschsprachigen Erstaufführungen der Musicals DER 25. PATTENSER BUCHSTABIERWETTBEWERB und DIE FRAU DES BÄCKERS (Theater für Niedersachsen, Hildesheim) MOZART!, Elton John's AIDA (Freilichtspiele Tecklenburg), JEKYLL & HYDE (Stadttheater Fürth), DIE SCHWARZEN BRÜDER (Schloss Bückeburg), DIE KATZE AUF DEM HEISSEN BLECHDACH (Schauspielhaus Bochum) und bei dem Tanz- & Performance-Festival OFF LIMITS (Dortmund).
Von 2012 bis 2014 war Lars Linnhoff Regieassistent und Abendspielleiter am Theater für Niedersachsen in Hildesheim. Dort betreute er u.a. die Produktionen WIE IM HIMMEL, DIE DREIGROSCHENOPER und die Uraufführung von ZUM STERBEN SCHÖN. Zu seinen eigenen Regiearbeiten zählen die Musicals THRILL ME, HELLE NÄCHTE, UNFASSBAR NAH und der selbstentwickelte Zuschauer-partizipative 'Musical- Selbstfindungskurs' ENTSCHEIDUNGSFINDUNG IM INNERSTEN. Die letzten beiden Spielzeiten inszenierte er an der Waldbühne Kloster Oesede die Musicals WIE MAN WAS WIRD IM LEBEN OHNE SICH ANZUSTRENGEN und EIN MANN OHNE BEDEUTUNG.

REGIEASSISTENZ: FAUST I