Regie/Musikalische Leitung/Choreografie


Brüder Grimm Festspiele
Die Liste unserer Regisseure, musikalischen Leiter und Choreographen wird laufend aktualisiert.


Patrick Dollmann
PATRICK DOLLMANN
kam 1982 in Neuwied zur Welt und entdeckte seine Liebe zur Kunst bereits im Grundschulalter.
Im Zentrum für Bewegung, Schauspiel und Tanz in Köln begann er 1999 Schauspielunterricht zu nehmen und erlangte 2003 die Bühnenreife.

Er übernahm Engagements am Stadttheater Koblenz, Grenzlandtheater Aachen, Contra Kreis Theater Bonn, an der Landesbühne Rheinland-Pfalz, dem Theater an der Kö, dem Theater am Dom und vielen mehr. „Die Findlinge“, eine Theatertruppe der Region Koblenz, haben mit ihm als Regisseur und Autor die Freilichtspiele in Bendorf gegründet und gestalten seit fünf Jahren erfolgreich das Sommerprogramm im Koblenzer Raum.

Sein sozialkritischer Kurzfilm „Mind Off“ wurde von den Ländern Rheinland-Pfalz und Thüringen mit dem Ehrenpreis honoriert. Unter Jochen Busse spielte er im Jahr 2014 in der Komödie ACHTUNG DEUTSCH, die mit dem „Monika Bleibtreu Preis“ bedacht wurde. Im November 2014 wurde Patrick mit dem „Förderpreis der Wolfgang Arnim Nagel Stiftung“ geehrt.

Dies ist sein siebtes Jahr im Festspielensemble. In der vergangenen Saison sah man ihn als Mephisto in FAUST I und als König Magnus in DER TEUFEL MIT DEN DREI GOLDENEN HAAREN.

Regie: DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER

www.patrickdollmann.com


Frank-Lorenz Engel
FRANK-LORENZ ENGEL

wurde 1961 geboren und ist seit über 30 Jahren am Theater. Seit 1987 lebt er freischaffend in Berlin und spielte u.a. in Berlin, Hamburg, München, Oberhausen und Konstanz. Seit 1991 arbeitet er auch als Regisseur. Er inszenierte in Berlin u.a. im Studio des Renaissance-Theaters, dem Schlossparktheater, an der Tribüne, der Vagantenbühne sowie am Theater und der Komödie am Kurfürstendamm, in Hamburg an der Komödie Winterhuder Fährhaus und am Altonaer Theater, in Frankfurt an der Komödie und am Fritz-Rémond-Theater. Als weitere Stationen sind u.a. München, Düsseldorf, Schauspiel und Oper Kiel, Volkstheater Rostock, Winterthur, Coburg und Lüneburg zu nennen. Frank-Lorenz Engel hat inzwischen ca. 70 Stücke inszeniert, darunter viele Komödien, Gesellschaftssatiren, aber auch Klassiker, Musicals und Kinderstücke. Sein Repertoire reicht von TEUFELS GENERAL zu KABALE UND LIEBE, von PENSION SCHÖLLER zu SUNSET BOULEVARD, von RAIN MAN zum TAPFEREN SCHNEIDERLEIN.

Für Hanau schrieb und inszenierte er DAS TAPFERE SCHNEIDERLEIN und TISCHLEIN DECK DICH. Seit der Spielzeit 2013 ist er Intendant der Brüder Grimm Festspiele. Für die neue Reihe Grimm Zeitgenossen inszenierte er den Kleist-Klassiker DAS KÄTHCHEN VON HEILBRONN, Schillers KABALE UND LIEBE, Shakespeares WAS IHR WOLLT, GOETHES FAUST I und in der vergangenen Saison 2018 DER BRANDER KASPAR UND DAS EWIG' LEBEN.

Regie: MARIA STUART

www.frank-lorenz-engel.de


Jan Radermacher
JAN RADERMACHER
Er schloss seine Schauspielausbildung in Hamburg ab. Es folgten Engagements u.a. in der Komödie Winterhuder Fährhaus, dem GRIPS THEATER, Berlin, dem OHNSORG THEATER, dem ST. PAULI THEATER, sowie dem Schmidt Theater & Schmidts TIVOLI. Parallel dazu schrieb er diverse Kinder und Jugendtheaterstücke, zu denen er ebenfalls die Musik komponierte. Als Komponist war er darüber hinaus für die BURGFESTSPIELE BAD VILBEL, das KINDERTHEATER WACKELZAHN und für den Kinderbuch Verlag EDITION HOCH 3 tätig.

Als Regisseur arbeitete er zuletzt für die FREILICHTBÜHNE Altona, die AIDA SEELIVE CRUISES, die FLIEGENDEN BAUTEN, Hamburg und das THEATER LICHTERMEER. Seit 2012 hat Jan Radermacher die künstlerische Leitung im Hoftheater Hamburg übernommen.

Dies ist nun sein fünftes Jahr bei den Brüder Grimm Festspielen in Hanau. 2014 übernahm er die Regie des Familienstückes ES WAR EINMAL. Er war darüber hinaus der Preisträger des 1. Autorenwettbewerbes der Festspiele mit seiner Version von MÄRCHEN, VON EINEM DER AUSZOG, DAS FÜRCHTEN ZU LERNEN. In den darauffolgenden Jahren übernahm er erfolgreich Buch, Komposition und Regie für RUMPELSTILZCHEN, ROTKÄPPCHEN und DER TEUFEL MIT DEN 3 GOLDENEN HAAREN. Letzteres war 2017 als Gastspiel im ADMIRALSPALAST in Berlin zu Gast. Seit 2016 ist er zudem der stellvertretende Künstlerische Leiter der Festspiele. Für seine vielfältigen Talente erhielt er im Jahr 2016 den Förderpreis der Wolfgang Arnim Nagel-Stiftung.

Regie: JACOB UND WILHELM - WELTENWANDLER

www.janradermacher.com


Bart Declercq
BART DE CLERCQ
Der gebürtige Belgier und Wahl-Hamburger stand zunächst selbst 10 Jahre lang als Schauspieler, Sänger und Tänzer in zahlreichen Musicalproduktionen, wie z.B. AIDA, TANZ DER VAMPIRE, THE PRODUCERS, HAIRSPRAY, 42nd STREET auf der Bühne bevor es ihn hinter die Kulissen zog.

Er war als Associate Choreographer des Castings der italienischen Produktion von Disney’s DIE SCHÖNE UND DAS BIEST in Italien und als choreographischer Assistent für den Kinofilm "HOTEL LUX" von Bulli Herbig, sowie als Choreograph für das Modelabel TOM TAILOR tätig.
Des Weiteren choreographierte er u.a. für die Schlossfestspiele Ettlingen (SUNSET BOULEVARD, ROCKY HORROR SHOW, CHICAGO) und das Theater für Niedersachsen (SPRING AWAKENING).

Neben seiner Arbeit als Choreograph, ist er in beratender Funktion bei der Entstehung neuer Shows und Theaterstücke tätig, wie z. B. für das Schmidt Theater, Hamburg (FORTENBACHER SINGT STREISAND) und den Comedian TEDDY, den er seit mehreren Jahren mit Artisitc Input begleitet.

Für die Brüder Grimm Festspiele ist er seit 2013 als Choreograph tätig. Unter anderem für ASCHENPUTTEL, ROTKÄPPCHEN und zuletzt VOM FISCHER UND SEINER FRAU, wofür er 2017 für den Deutschen Musical Theaterpreis, in der Kategorie Beste Choreographie, nominiert wurde.

Co-Regie: JACOB UND WILHELM ‒ WELTENWANDLER
Choreographie: JACOB UND WILHELM ‒ WELTENWANDLER | DIE BREMER STADTMUSIKANTEN

www.bartdeclercq.com